Inhaltsbereich

Die letzten beiden Schauspielpremieren der Saison: »Letzte Nacht« und »ALLONS, ENFANTS«

»Letzte Nacht«

"»Letzte Nacht« ist ohne Frage eine der besten Produktionen, die in den elf Jahren der sparte4 dort zu sehen waren." (Christoph Schreiner, Saarbrücker Zeitung, 16.05)


Das Restaurant »The Red Lobster«, kleine Filiale einer großen Kette, muss aufgrund von fehlendem Gewinn geschlossen werden und Geschäftsführer Manny erlebt mit Kellnerin Joacqin in »Letzte Nacht«  die letzte Schicht des Restaurants.
Es ist eine leise, melancholische Geschichte, angefüllt von vielen Erinnerungen und einer unbewältigten Liebesgeschichte, deren Hoffnung auf Erfüllung noch vage im Raum steht.
Die Uraufführung von »Letzte Nacht« ist die letzte Inszenierung in der sparte4 in der Intendanz von Dagmar Schlingmann. Das gesamte Schauspielensemble wird an der Inszenierung teilnehmen, um sich von seinem Publikum zu verabschieden.
Uraufführung am 12. Mai, 20 Uhr, sparte4

 

»ALLONS, ENFANTS« Bearbeitung nach dem Theaterstück "La Révolution # 1 - Wir schaffen das schon" von Joël Pommerat, übersetzt von Isabelle Rivoal

"Sie [die Regisseure] haben […] [einen] intelligenten und unterhaltsamen Theaterabend geschaffen." (Reingart Sauppe zu »ALLONS, ENFANTS«, Nachtkritik, 13. Mai)

Die Unruhen des Frühjahrs 1789 führten in Frankreich zu einer Revolution, bei der kollektive Dynamiken entstanden und sich die französischen Bürger*innen aktiv für das Mitgestalten der politischen Praxis und die Demokratie aussprachen. Ähnliches geschieht spätestens seit den Flüchtlingsströmen gen Europa: Es gilt traditionelle Wertvorstellungen zu überdenken, der Alltag wird repolitisiert. Vergangenheit und Gegenwart nähern sich an, steht eine erneute Revolution bevor? »ALLONS, ENFANTS« nach Joël Pommerats »La Révolution #1 – Wir schaffen das schon« bearbeitet diese und andere Fragen an unsere Gesellschaft.

Premiere am 13. Mai, 19.30 Uhr, Alte Feuerwache