Inhaltsbereich
Wenn die Gondeln Trauer tragen (Don't look now)

Wenn die Gondeln Trauer tragen (Don't look now)

nach Daphne du Maurier, mit der Musik von Next Stop: Horizon

Inszenierung: Christoph Diem
Musik: Pär Hagström von "Next Stop: Horizon"
Bühnenbild, Kostüme und Video: Florian Barth
Dramaturgie: Holger Schröder

Uraufführung am Sonntag, 15. Januar 2017 in der Alten Feuerwache

Was ist, wenn du die Fähigkeit des zweiten Gesichts besitzt, aber die Zeichen, die du erhältst, nicht zu deuten verstehst?

Berühmt wurde die Schriftstellerin Daphne du Maurier (1907 – 1989) durch Verfilmungen ihrer Erzählungen »Rebecca« (1940) und »Die Vögel« (1963) – beide durch Alfred Hitchcock. 1973 folgte Nicolas Roeg mit seiner brillanten Adaption von »Don't look now« – bei uns bekannt unter dem Titel »Wenn die Gondeln Trauer tragen«. John und Laura sind nach Venedig gereist. Sie wollen den Tod ihrer kleinen Tochter Christine verarbeiten, doch durch ein zufälliges Zusammentreffen nimmt die Geschichte eine dramatische Wendung, durch die das Unheimliche immer stärker Raum greift und eine uns scheinbar vertraute Wirklichkeit sich immer mehr auflöst.
Nach dem großen Erfolg mit »Der standhafte Zinnsoldat« ein neues Projekt mit der schwedischen Band »Next Stop: Horizon«.

Spieldauer: 1.45 Stunden

Sonntag15. Jan 19:30
Mittwoch18. Jan 19:30
Donnerstag19. Jan 19:30 Einführung 30 Min. vor Beginn
Freitag20. Jan 19:30
Samstag21. Jan 19:30 Einführung 30 Min. vor Beginn
Sonntag22. Jan 18:00 Theatertag
Dienstag24. Jan 19:30
Donnerstag26. Jan 19:30 Einführung 30 Min. vor Beginn
Freitag27. Jan 19:30
Samstag28. Jan 19:30
Donnerstag02. Feb 19:30
Freitag03. Feb 19:30 Einführung 30 Min. vor Beginn
Sonntag05. Feb 18:00
Freitag10. Feb 19:30
Samstag11. Feb 19:30 Einführung 30 Min. vor Beginn
Sonntag12. Feb 18:00
Mittwoch22. Feb 19:30
Donnerstag23. Feb 19:30
Freitag24. Feb 19:30
John Baxter Roman Konieczny
Laura Baxter Christiane Motter
Heather Vanessa Czapla
Vater Alberto Pär Hagström
Kommissarin Jenny Roos
Und ... Gertrud Kohl

Hotelmanager: Magnus Boqvist
Christine: Fanny Hagström-Roos

Keyboards, Vocals: Pär Hagström
Keyboards, Vocals: Jenny Roos
Percussion, Vibraphon: Johan Renman
Schlagzeug, Bass: Magnus Boqvist

© Björn Hickmann

© Björn Hickmann

© Björn Hickmann

© Björn Hickmann

© Björn Hickmann

© Björn Hickmann

© Björn Hickmann

© Björn Hickmann

© Björn Hickmann

© Björn Hickmann




»[...] als ein Mix aus Schauspiel, Videokunst und einem Musikteppich von der Schwedischen Band "Next Stop: Horizon". Michael Schneider hat sich die Uraufführung angesehen und angehört - und war beeindruckt von der "bombastischen" Klangkulisse und dem "wahren Feuerwerk für die Sinne".«

Michael Schneider, SR2, 16. Januar 2017