Inhaltsbereich
Letzte Nacht

Letzte Nacht

nach Stewart O´Nan

Inszenierung: Grigory Shklyar
Regie-Mitarbeit: Christoph Diem
Ausstattung: Christian Held
Dramaturgie: Holger Schröder

Premiere am Freitag, 12. Mai 2017 in der sparte4

Der amerikanische Bestseller-Autor O’Nan hat einen kleinen Roman geschrieben über ein Restaurant, Filiale einer Kette, kleiner Teil eines großen Konzerns. Die Zahlen blieben hinter den Erwartungen, und das »Lobster« wird geschlossen. Hier erleben Geschäftsführer Manny und Kellnerin Joacqin ihre letzte Schicht, und sie müssen feststellen, dass selbst an uniform und geschmacksfrei gestalteten Resopal-Flächen Erinnerungen haften können. »The Red Lobster« ist ein kleiner Kosmos in Abwicklung – und vermag auf eine verblüffend unsentimentale Weise von erschütternder Sentimentalität zu erzählen – und von einem viel größeren, wirtschaftlichen Kosmos, dem alles unterliegt. Es ist eine leise, melancholische Geschichte, angefüllt von vielen Erinnerungen und einer unbewältigten Liebesgeschichte, deren Hoffnung auf Erfüllung irgendwie immer noch im Raum steht. Die Uraufführung von »Letzte Nacht« ist die letzte Inszenierung in der sparte4; und so wird sich das gesamte Schauspielensemble in Form von Filmsequenzen, die Teil der Geschichte sind, ebenfalls von seinem Publikum verabschieden.

Spieldauer: 1 Stunde

               
Freitag12. Mai 20:00
Sonntag14. Mai 20:00
Samstag20. Mai 20:00
 Freitag26. Mai20:00
 Dienstag30. Mai20:00 Einführung 30 Min. vor Beginn
 Donnerstag01. Jun20:00
 Freitag02. Jun20:00
 Mittwoch07. Jun20:00
 Donnerstag08. Jun20:00
 Dienstag13. Jun20:00
 Mittwoch14. Jun20:00

Sowie das gesamte Schauspielensemble in Form von Filmsequenzen.