Datum Stück Ort
Montag 25. Mär

Tanzworkshop

Mit Tänzer*innen des Saarländischen Staatsballetts

Leitung: Tania Angelovski

18:30 - 20:00
Tanzworkshop
ab 18 Jahren
Ballettsaal
Sonntag 24. Mär

Soldier Songs

Musiktheater von David T. Little | Europäische Erstproduktion
Einführung: 17:30 h

Im Anschluss an die Vorstellung Nachgespräch mit Oberst Klaus Peter Schirra (Kommandeur Landeskommando Saarland), Prof. Dr. Tanja Michael (Lehrstuhlinhaberin Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität des Saarlandes, Psychologische Psychotherapeutin und Traumaexpertin) und Julian Colbus (Mitglied des PopRates Saarland, Gaming-Experte) | Moderation: Frederike Krüger

18:00 - 19:00
Letzte Aufführung
Freitag 22. Mär

Shakespeare in Love

Schauspiel mit Musik nach dem Drehbuch von Marc Norman & Tom Stoppard
19:30 - 22:30
Freitag 22. Mär

Mettlach

Schauspiel von Magali Tosato und Lydia Dimitrow | Uraufführung | In Kooperation mit Les Théâtres de la Ville de Luxembourg
Einführung: 19:00 h
19:30 - 21:30
Donnerstag 21. Mär

Kostprobe für Unterrichtende

Um Anmeldung unter tpz@staatstheater.saarland oder 0681 3092-248 wird gebeten.

Der Rosenkavalier (Oper)

17:30
Eintritt frei
Samstag 23. Mär

Die Leiden des jungen Werther

nach dem Roman von Johann Wolfgang Goethe

ZUSATZVORSTELLUNG | Die ursprünglich geplante Vorstellung "Der Streit" muss krankheitsbedingt leider entfallen, bereits erworbene Tickets können für den kostenfreien Besuch der "Werther"-Vorstellung genutzt und dann umgetauscht/zurückgegeben werden.

19:30 - 20:40
Sonntag 24. Mär

Die Csárdásfürstin

Operette von Emmerich Kálmán und Leo Stein und Bela Jenbach
18:00 - 20:45
Samstag 23. Mär

Der Streit

Komödie nach Marivaux
Einführung: 19:00 h
19:30 - 21:20
Samstag 23. Mär

Der Rosenkavalier

Komödie mit Musik von Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal
18:00 - 22:15
Premiere
Dienstag 26. Mär

Der Rosenkavalier

Komödie mit Musik von Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal
18:30 - 22:45
Sonntag 24. Mär

Animal Farm Farm der Tiere

Schauspiel nach dem Roman von George Orwell
20:00 - 21:30