#  | Saarländisches Staatstheater

das Haus betreffend

Gerhart Hauptmanns Klassiker spielt im Berliner Theatermilieu Anfang des letzten Jahrhunderts. 

Der Klassiker »Die Ratten«von Gerhart Hauptmann im Großen Haus spielt Anfang des 20. Jahrhunderts: In dem berühmtem Stück aus dem Jahr 1911 prallen nicht nur die sozialen Konflikte eines Unten und Oben, eines Arm und Reich, sondern auch die unterschiedlichen ästhetischen Vorstellungen von Welt aufeinander.

Im schönen, morbiden Schein rund um einen alten Theaterfundus in einer ehemaligen Kavalleriekaserne zu Berlin wird jedes Leid zum Stilmittel einer Tragikomödie. Jeder muss nicht nur den anderen, sondern auch sich selbst etwas vorspielen, um nicht unterzugehen. Denn alle Figuren leben auf ihre Weise in einer heruntergekommenen Welt des schönen Scheins und sind doch nur auf der Suche nach einem kleinen Stückchen Glück in ihrem Leben.

Julia Prechsl, die so erfolgreich die Komödie »Trüffel Trüffel Trüffel« in der Alten Feuerwache inszenierte und mittlerweile an zahlreichen deutschen Theatern arbeitet, wird dieses bekannte Meisterwerk des Nobelpreisträgers Hauptmann neu interpretieren und in Szene setzen.

Nächste Vorstellungen »Die Ratten«:

Dezember 02., 09., 14.

Vorverkaufskasse des Saarländischen Staatstheaters:

Telefon: 0681 3092-486
Mail:kasse@staatstheater.saarland

image-19315
Gregor Trakis (Harro Hassenreuter); Christiane Motter (Frau Hassenreuther); Raimund Widra (John); Verena Maria Bauer (Frau John) | Foto: Martin Kaufhold