Ein Stück Tanzgeschichte

|  Pressemeldung

Symposium zu »Die Folterungen der Beatrice Cenci«, anschließend letzte Aufführung des Ballettabends »Bohner_Celis« | Samstag, 7. April 2018

Anlässlich der vorerst letzten Vorstellung der »Folterungen der Beatrice Cenci« veranstaltet das Saarländische Staatstheater in Zusammenarbeit mit dem Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität des Saarlandes am Samstag, 7. April 2018 ein Symposium (14:00–18:00 Uhr, Mittelfoyer, Eintritt frei), das sich Beatrice Cenci widmet. Neben der tanzhistorischen Bedeutung von Bohners Ballett werden folgende Themenfelder angesprochen: das zeitgeschichtliche Umfeld und die Rezeption in der bildenden Kunst (David Greiner, München), die Rezeption in der Literatur (Thomas Betz, München), die Opern über den Cenci-Stoff (Olaf A. Schmitt, Bregenz) und Wahrheitsfindung im späten Mittelalter (Wolfgang Schild, Bielefeld).

Abends um 19:30 Uhr tanzt das Ballett des Saarländischen Staatstheaters zum vorerst letzten Mal die »Folterungen der Beatrice Cenci«, gepaart mit Stijn Celis` »Pulcinella«, einer heiteren Hommage an die Commedia dell`arte zu Strawinskys großartiger Komposition.

Samstag, 7. April 2018
Symposium: Die Folterungen der Beatrice Cenci
14 - 18 Uhr, Mittelfoyer, Eintritt frei

Letzte Vorstellung: Bohner_Celis
19:30 Uhr, Großes Haus
Karten