Voix de presse


»Die großen Hexen gelingen richtig hässlich und furchteinflößend mit ihren haarigen Warzen-Masken, Buckeln und wippenden Bäuchen. Die Schaupieler – Philipp Seidler, Juliane Lang und Michael Wischniowski meistern teilweise vier Rollen – nehmen die Masken immer wieder ab und „entgruseln“ so das Stück, das dadurch auch für die jüngsten Zuschauer gut funktioniert.«

Saarbrücker Zeitung, 7.11.17, Esther Brenner

»Puppenspieler Arne van Dorsten verzaubert. Mit seinem liebevollen Spiel erweckt er Rabe Abraxas überzeugend zum Leben. Das Zusammenspiel zwischen Puppe und Schauspielern gelingt hinreißend.«

SAARTEXT, 10.11.17, Kristin Brück

»Fetzige Musik gibt es von Andreas Peter. Und ein bisschen gruselig und unheimlich ist die Inszenierung von Jonas Knecht auch. Die riesigen Hexenmasken in Form einer dicken Nase mit Warzen wirken absurd. Wie auch die Auftritte einiger Nebenfiguren […]. Das Premierenpublikum fand es gut.«
Mehr hören/lesen... 

SR3, 6.11.17, Julia Becker

Die kleine Hexe

DER BLOCKSBERG SUCHT DIE SUPERHEXE
Fast erwachsen, und endlich tanzen die Puppen

Oh, Mann – diese Prüfung dauert ein ganzes Jahr. Aber was ist ein Jahr gegen das Versprechen, danach bei den Erwachsenen dabei zu sein? Also beim Hexentanz auf dem Blocksberg. Die kleine Hexe ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung, um bei den großen Hexen mitzutanzen. Also muss sie dem Hexenrat ein Jahr lang beweisen, dass sie schon mit allen Hexen-Wassern gewaschen ist.

Das große Ziel rückt näher. Und das sollten auch wir Erwachsene nie aus dem Auge verlieren – aber vielleicht auch Kindern immer wieder ermöglichen, sich auf dem Weg zum Erwachsensein immer noch wie Kinder zu fühlen. „Die kleine Hexe“ also ist das Gegenteil von Casting-Show. Der Rabe Abraxas ist kein Kuscheltier, sondern Lebensfreund, Rumpumpel und die anderen sollen uns zeigen, was Gut und Böse ist. Wir wollten einmal erwachsen werden. Und sind wir es? Hoffentlich noch nicht so ganz.

Der beliebte Kinderbuchklassiker von Otfried Preußler wird am Saarländischen Staatstheater mit einem gemischten Ensemble von Schauspielern und Puppenspielern herauskommen.


Wir danken für die freundliche Unterstützung

 

 

 

 

 

Première


Théâtre National

05.11.2017

Représentation


Théâtre National

Durée: 75 Min
à partir de 6 ans
Jeudi, 14. Déc 2017, 11:00 h

Vendredi, 15. Déc 2017, 11:00 h

Dimanche, 17. Déc 2017, 11:00 h

Dimanche, 17. Déc 2017, 16:00 h

Lundi, 18. Déc 2017, 09:00 h

Lundi, 18. Déc 2017, 11:30 h

Mardi, 19. Déc 2017, 09:00 h

Mardi, 19. Déc 2017, 11:30 h

Samedi, 23. Déc 2017, 15:00 h

Samedi, 23. Déc 2017, 18:00 h

Mardi, 26. Déc 2017, 11:00 h

Jeudi, 28. Déc 2017, 18:00 h

Vendredi, 29. Déc 2017, 11:00 h

Distribution


Mise en scène
Dramaturgie

Die kleine Hexe
Der Rabe Abraxas, Kräuterhexe, Schuster-Sepp
Die Muhme Rumpumpel, Der neue Revierförster, Der billige Jakob, Schneider-Fritz
Sumpfhexe, Maroni-Mann, 1. Holzsammlerin, Thomas
Oberhexe, 3. Holzsammlerin, Vroni
Hexe, 2. Holzsammlerin, Marktfrauen, Der Schneemann: Statisterie des Saarländischen Staatstheaters