1. Showcase-Konzert Libertango

Werke von Astor Piazzolla

1. Showcase-Konzert Libertango

Werke von Astor Piazzolla

Über ein Jahrhundert nach seiner Entstehung in den Bordellen und Hafenkneipen im Mündungsgebiet des Rio de la plata erfuhr der Tango Argentino in den 1960er Jahren weltweit eine Renaissance. Ein Stück weit ist dies auch dem argentinischen Komponisten, Bandleader und Musiker Astor Piazzolla zu verdanken, der in jener Zeit begann, der traditionellen Linie des argentinischen Tangos neue Impulse zu geben. Mit barocken Elementen und vor allem denen des Jazz belebte Piazzolla die traditionelle Linie, hielt aber am ursprünglichen Geist fest und begründete damit den Tango Nuevo. Tangos wie »Adiós Noniño«, »Dos Amigos« und die Tango-Fantasía »Libertango«, vielleicht die bekanntesten unter seinen zahlreichen Kompositionen, sind derzeit in jeder gut gemixten Radio-Sendung zu hören.

Abschied, verlorene Heimat und gescheiterte Liebe sind die vorherrschenden Themen des Tango Argentino, ein trauriger Gedanke also, den man, wie der Dichter Enrique Santos Discépo es formulierte, zudem noch tanzen kann und der mit Piazzolla Einzug in die Konzertsäle der Welt nahm.


Großes Haus

Termine

Sonntag, 07. Nov 2021, 15:00

Sonntag, 07. Nov 2021, 19:30

Besetzung


Bajan, Akkordeon
Percussion