5. Sinfoniekonzert Stürme und Schatten

Peteris Vasks
»Musica serena« für Streichorchester
Dmitri Schostakowitsch
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1
Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 4


Mit Thomas Sanderling (Dirigent), Johannes Moser (Cello) und dem Saarländischen Staatsorchester

Johannes Moser | Foto: Uwe Arens

5. Sinfoniekonzert Stürme und Schatten

Peteris Vasks
»Musica serena« für Streichorchester
Dmitri Schostakowitsch
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1
Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 4


Mit Thomas Sanderling (Dirigent), Johannes Moser (Cello) und dem Saarländischen Staatsorchester

»Hören Sie doch meine Musik, da ist alles gesagt«, antwortete Schostakowitsch schlicht auf die Frage, ob er nicht seine Memoiren und den Sinn und Inhalt seiner Musik erklären wolle. Nun, im 5. Sinfoniekonzert können Sie  dem Vorschlag des Komponisten folgen und in den Genuss seines Ersten Cellokonzerts kommen (Solist: Johannes Moser).

Neben Schostakowitsch stehen auch Peteris Vasks »Musica serena« für Streichorchester und Johannes Brahms` Sinfonie Nr. 4 auf dem Programm. Und so erhalten Sie im  5. Sinfoniekonzert Einblicke indas (Seelen-)Leben dreier Komponisten, die so unterschiedlich klingen und deren Leben doch eines gemein hatten: »Stürme und Schatten«.

Normal

13.03.2022, 11:00

Normal

14.03.2022, 19:30

Congresshalle

Termine

Besetzung