The (un)answered Question

Die angewandte Forschung wurde im Rahmen der Kooperation zwischen Helmholtz Information & Data Sciences Academy (HIDA) und der Akademie für Theater und Digitalität an der Akademie in Dortmund, am Deutschen Zentrum
für Luft- und Raumfahrt (DLR) und am Max-Delbrück-Centrum für molekulare Medizin (MDC) realisiert.


Gefördert von der Helmholtz-Gemeinschaft und der Wilo-Foundation.

The (un)answered Question

Die angewandte Forschung wurde im Rahmen der Kooperation zwischen Helmholtz Information & Data Sciences Academy (HIDA) und der Akademie für Theater und Digitalität an der Akademie in Dortmund, am Deutschen Zentrum
für Luft- und Raumfahrt (DLR) und am Max-Delbrück-Centrum für molekulare Medizin (MDC) realisiert.


Gefördert von der Helmholtz-Gemeinschaft und der Wilo-Foundation.

»The Unanswered Question« zählt zu den bekanntesten Werken des amerikanischen Komponisten Charles Ives (1874–1954) und bezieht sich auf das Gedicht »The Sphynx« von Ralph Waldo Emerson: Es greift das aus der Ödipus-Sage kommende Rätsel der Sphinx auf, dessen Antwort allein Ödipus erkennt und so dem Tod entgeht. Häufig als philosophische Programmmusik bezeichnet, beschreibt Ives den Grundgedanken seiner Komposition als Auseinandersetzung mit der »immerwährenden Frage der Existenz«.

 

Im Zeichen einer zunehmend komplexer werdenden Welt, die durch künstliche Intelligenz und die stetige Digitalisierung aller Lebensbereiche geprägt wird, stellt sich diese Frage in einem neuen Kontext. Anhand einer musikalisch-digitalen Versuchsanordnung will das Projekt das Verhältnis von Mensch und Technik, von Musik und digitaler Datenerfassung, von Kunst und Data Science untersuchen: Kann künstliche Intelligenz dazu beitragen, die »unanswered question« zu einer »answered question« mittels Data Science zu machen?


Alte Feuerwache

Termine

Dienstag, 08. Nov 2022, 19:30

Besetzung


Dirigent

Saarländisches Staatsorchester