Max Dollinger

Der 1996 in Oberfranken geborene Bariton Max Dollinger stand schon in jungen Jahren als Zweiter Knabe in „Die Zauberflöte“ und weiteren Kinder- und Jugendrollen auf professionellen Bühnen, bevor er „Gesang-Musiktheater“ an der HMT Leipzig studierte. Nach seinem ersten Festengagement am Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau wechselte er mit der Spielzeit 2021/22 an das Saarländischen Staatstheaters Saarbrücken, wo er aktuell u.a. als Harlekin in „Ariadne auf Naxos“, Magaldi in „Evita“ und Dr. Siedler in „Im weißen Rössl“ zu erleben ist.

 

Zuvor führten ihn Gastengagements an die Oper Chemnitz, die Oper Leipzig, das Renaissance-Theater Berlin, das Theater Nordhausen und das Theater Hof. Zu seinem Repertoire gehören Partien des lyrischen Fachs wie u.a. Malatesta in „Don Pasquale“, Moralès in „Carmen“, Dr. Falke in „Die Fledermaus“ sowie Rollen im Musical wie Nick in „Fame“ und „Audrey Zwo“ in „Der kleine Horrorladen“. In Konzerten trat er solistisch bereits am Gewandhaus zu Leipzig, im Rahmen des Bachfest Leipzig sowie im Friedrichstadt-Palast Berlin auf.

 

Neben der Klassik widmet sich der Sänger leidenschaftlich auch dem nicht-klassischen Genre und gestaltet als Chansonnier eigens konzipierte Programme wie u.a. „Der verspielte Mann“ und „Lachen ohne Weinen“. Beim Bundeswettbewerb Gesang Berlin 2017 wurde der mehrfache „Jugend musiziert“-Preisträger mit dem Förderpreis der Stiftung Rosenbaum und dem Sonderpreis der Staatsoperette Dresden ausgezeichnet.


http://www.maxdollinger.de

Besetzt 2021/2022


Augustin Magaldi