Maik Priebe

Nach einem Regiestudium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin inszenierte Maik Priebe an den Staatstheatern Nürnberg und Kassel, am Deutschen Nationaltheater Weimar, Theater Göttingen, neues theater Halle und am Wiener Burgtheater. Für seine Inszenierung „Sallinger“ von Bernard Marie Koltés wurde Maik Priebe mit dem Günther-Rühle-Preis ausgezeichnet. Zudem erhielt er für Osbornes „Blick zurück im Zorn“ den Kurt-Hübner-Preis für Nachwuchsregisseure der Akademie Darstellender Künste.

Besetzt 2021/2022


Besetzt 2019/2020


Besetzt 2018/2019


Besetzt 2017/2018