Nathan Blair | Foto: Synthia Steimann

Nathan Blair

Nathan Blair ist ein junger amerikanischer Dirigent, Pianist und Komponist. Seit der Spielzeit 2018/19 ist er Kapellmeister und Korrepetitor am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken, wo er u.a. »La Traviata«, »West Side Story«, »Die Die Csárdásfürstin«, » My Fair Lady«, »Die Arabische Prinzessin« und »Medea Senecae«, dirigierte. Nathan Blair hat sich ebenfalls als gefragter Klavierpartner von Sänger*innen und Instrumentalist*innen etablieren können.
Zu seinen bevorstehenden Aufgaben am Saarländischen Staatstheater gehören die musikalische Leitung einer Neuproduktion von »Evita« und sowie das Nachdirigat von »Der Nussknacker«. Zu seinen jüngsten Projekten gehörte die musikalische Leitung von Korngolds »Die Stumme Serenade«, einer Koproduktion zwischen der Hochschule für Musik Saar und dem Saarländischen Staatstheater. Eine lange Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem Dirigenten Marko Letonja. Er assistierte ihm u.a. 2020 an der Operà national du Rhin in Strasbourg für die Produktionen »Hänsel und Gretel« und »Parsifal«. Außerdem bereitete er mit dem Orchestre Philharmonique de Strasbourg eine Konzerttournee vor.
Nathan schloss sein Studium an der renommierten Jacobs School of Music in Bloomington, Indiana, ab, wo ihm die Stelle als Graduate Assistant Pianist und Opera Coach am Indiana University Opera and Ballet Theatre verliehen wurde. Dort wurde er zur Vorbereitung der IU Philharmonie für Maestro Krzysztof Penderecki und die Verleihung seiner Ehrendoktorwürde 2017 nominiert. Er wurde auch nominiert, um das IU Concert Orchestra für die Cleveland Orchestra Residency 2017 vorzubereiten.

Er ist zudem Preisträger der National Young Composers Challenge mit dem Orlando Philharmonic in den Jahren 2007, 2008 und 2010.

Besetzt 2021/2022


Musikalische Leitung

Besetzt 2020/2021


Musikalische Leitung

Besetzt 2019/2020


Musikalische Leitung

Besetzt 2018/2019


Musikalische Leitung
Musikalische Leitung »Medea senecae«