#  Sonja Füsti | Saarländisches Staatstheater

Sonja Füsti

Sonja Füsti lebt als freie Bühnenbildnerin in Berlin. Jüngste Arbeiten umfassen die Uraufführung »Last Call« (Michael Pelzel) am Züricher Opernhaus in der Regie von Chris Kondek, »L‘ amico Fritz« bei den Tiroler Festspielen Erl in der Regie von Ute M. Engelhardt, sowie »Le nozze di Figaro« (Regie Jasmina Hadžiahmetović) am Staatstheater Cottbus. Für ihr Bühnenbild der Klebe-Oper »Der jüngste Tag« (Regie Jan Eßinger) am Landestheater Detmold wurde sie bei der letzten Kritikerumfrage des Magazins »Die Deutsche Bühne« genannt.

 

Eine kontinuierliche Zusammenarbeit verbindet sie mit Jan Eßinger (u.a. der Ravel-Doppelabend »L‘Heure espagnole« & »L’Enfant et les sortilèges« Oper Zürich, »Faust« von Charles Gounod (Eröffnung der neuen Intendanz am Landestheater Detmold), sowie »Carmen« am Saarländischen Staatstheater in der aktuellen und »Der goldene Drache« an der Kammeroper des Theaters an der Wien in der kommenden Spielzeit.

 

Andere Arbeiten umfassen die jahrelange Zusammenarbeit mit dem Performancekollektiv doublelucky productions, hier u.a. »Money - it came from outerspace«, das beim Festival Politik im Freien Theater mit dem Preis des Goethe-Instituts ausgezeichnet und an europäischen Häusern gezeigt wurde.

 

Nach ihrem Studium der Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart, schloss sie ein weiteres Studium der Medienkunst und Szenografie an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe mit ihrer Diplominszenierung »Lenz« ab. Während des Studiums arbeitete sie als künstlerische Mitarbeiterin von Christoph Schlingensief u.a. bei der Biennale di Venezia und dem Burgtheater Wien. Danach folgten Ausstattungsassistenzen an der Oper Göteborg, dem Schauspielhaus Bochum und den Münchner Kammerspielen, sowie ein Stipendium der Akademie Schloss Solitude.

 

 

 

Besetzt 2022/2023


Bühnenbild

Besetzt 2021/2022


Bühnenbild