Just a four letter word Junge Akteure – Junges Theater Bremen

Also Liebe. Welche Bilder sind in unseren Köpfen? Ein Kuss. Ein Sonnenuntergang. Zerwühlte Laken. Das Reihenhaus. Unsere Vorstellung von Liebe bestimmt wie kein anderes Gefühl unsere Lebensentscheidungen. Ob bei der lifestylegemäßen Verpartnerung, in den Medien oder gar beim Kauf von Produkten wie Autos oder Lebensmitteln: Überall werden wir mit den Verheißungen der Liebe konfrontiert. Mythos, Hoffnung, Rausch, Ware. Liebe ist alles. Mal ein Argument, mal ein Druckmittel. Sie befl ügelt oder zerfetzt, kann privat oder politisch sein, zwischen zwei Menschen oder vielen oder leider abwesend. Die einen lieben Mama, andere eher Fußball. Manche lieben Gott oder Deutschland oder ihren Boyfriend. Was macht das, was wir Liebe nennen, mit und aus uns? Wofür brauchen wir dieses Gefühl – außer für Songtexte und Dailysoaps?

Just a four letter word ist eine theatrale Recherche mit 12 Jugendlichen und Amors Pfeil.


Spielleitung Rieke Oberländer Licht Christian Pohl Video Willy Klose

Mit Greta Bergenthum, Clara Lucia Campe, Bryan Cardenas Rybka, Pauline von Dobeneck, Thorge Just, Rebecca Kleiner, Aaron Lampe, Roja Motiee, Esther Sandrone, Jamie Lie Stratmann, Nelly Toppe, Juniper Wulf