2. Liedmatinee Valda Wilson

Die australische Sopranistin Valda Wilson präsentiert zusammen mit ihrem Begleiter Antonio Grimaldi Lieder über das Sehnen und Schwelgen, über Fernweh, Abschied und Neubeginn. Mit Werken von Brahms, Dvořák, Debussy und Strauss präsentiert sie die hohe Kunst des Liedgesangs mit wunderbarer Leichtigkeit und ergreifendem Tiefgang. Mal wild und tobend, mal flirrend und sanft zeigt sie die atemberaubende Vielfalt ihrer Stimme, ihres starken und gleichzeitig warmen Timbres. Ein ganz besonderes musikalisches Schmankerl sind die Lieder aus ihrer Heimat Australien von Graeme Koehne, die von Liebe und Schönheit, von Trennung und Zusammenkunft erzählen und nicht nur betörend schön sind, sondern ebenso dramatisch und zwingend. Ein Konzert, das jede Sehnsucht stillt!


PROGRAMM

Johannes Brahms
Zigeunerlieder op. 103

Antonín Dvořák
Zigeunermelodien op. 55

Claude Debussy
Fêtes Galantes

Graeme Koehne
Three Poems of Byron

Richard Strauss
Ich wollt ein Sträußlein binden op. 68, 2
Morgen op. 27, 4
Traum durch die Dämmerung op. 29, 1
Heimliche Aufforderung op. 27, 3