Spielplanpräsentation 2018/2019

Über 30 Neuproduktionen erobern in der kommenden Spielzeit die Bühnen des Saarländischen Staatstheaters. Neben Klassikern wie »La Traviata«, »Der Rosenkavalier« oder »Minna von Barnhelm« gilt es auch neue, moderne Stücke zu entdecken: So bringt beispielsweise das Schauspielensemble Erzählungen von Franz Kafka unter dem Titel »Kafkas Haus« oder Nino Haratischwilis Familienepos »Das achte Leben« (nach dem Roman »Für Brilka«) auf die Bühne, »Shakespeare in love« versetzt das Publikum in einer romantisch wie witzig-frechen Musical-Revue ins Elisabethanische Zeitalter, unter dem Titel »Spiegelungen« vertanzt das Saarländische Staatsballett Choreographien von Stijn Celis und Kim Branstrup und vieles, vieles mehr.

In einer Matinee geben Generalintendant Bodo Busse, Chefdramaturg Horst Busch, Schauspieldirektorin Bettina Bruinier, Ballettchef Stijn Celis und die Leiter der sparte4, Luca Pauer und Thorsten Köhler, einen Ausblick auf Kommendes und machen neugierig auf die neue Theatersaison. Natürlich gibt´s auch die ein oder andere Kostprobe: Mitglieder aus Musiktheater, Schauspiel und Ballett servieren erste Appetithäppchen.

Der Eintritt zur Spielplanmatinee ist frei, aufgrund begrenzter Platzanzahl wird gebeten, sich vorab an der Theaterkasse anzumelden: Telefon (0681) 3092-486.

Übrigens: Karten für die neue Spielzeit gibt´s bereits ab Freitag, 1. Juni 2018 - an der Vorverkaufskasse des Saarländischen Staatstheaters, aber auch online unter www.staatstheater.saarland.