Olga Jelinkova

Sopran


Die Koloratursopranistin Olga Jelínková studierte zunächst am Prager Konservatorium und setzte dann ihre Studien an der Prager Akademie der musischen Künste in Prag fort.

2011 war die Sängerin Finalistin des Internationalen Gesangswettbewerbs für lyrische Sänger Giacomo Puccini in Lucca und gewann im selben Jahr den 1. Preis im Internationalen Antonín Dvorák Gesangswettbewerb in Karlovy Vary. Für die Gestaltung der Amina in Vincenzo Bellinis »La sonnambula« wurde sie 2010 für den tschechischen Theaterpreis Thalia nominiert.

Neben vielen weiteren Rollen, welche Olga Jelínková international singt, seien die der Lucia in Gaetano Donizettis »Lucia di Lammermoor« genannt, die der Nanetta in Giuseppe Verdis »Falstaff« und natürlich die Partie der Königin der Nacht in Wolfgang Amadeus Mozarts »Zauberflöte«, die Olga Jelínková seit 2012 auch an der Staatsoper Prag singt.

Im September 2016 gastierte Olga Jelínková in den USA, in der Boston Odyssey Opera, mit der Partie der Xenia in Antonín Dvoráks »Dimitrij«.

Die vielseitige Sängerin ist auch auf den Konzertpodien ein gern gesehener Gast. Im Mai 2017 debütierte sie in Brüssel und Antwerpen mit Richard Strauss’ »Vier letzte Lieder« und in Gustav Mahlers 4. Sinfonie.


www.olgajelinkova.cz/de.php

Besetzt 2018/2019


Violetta Valery
Juliette, Tänzerin

Besetzt 2017/2018


Königin der Nacht