Sabine von Blohn

Die in Homburg geborene Sopranistin Sabine von Blohn studierte in Saarbrücken Gesang und vervollkommnete ihre Ausbildung mit diversen Meisterkursen. Umfangreiche solistische Konzerttätigkeit führten Sabine von Blohn mit dem New London Cosort ins In- und Ausland.

Von 1986 bis 1993 war sie Mitglied im Stuttgarter Kammerchor und seit 1987 ist die Sängerin im Opernchor des Saarländischen Staatstheater mit Soloverpflichtung engagiert. So sang sie u.a. die Papagena in »Die Zauberflöte«, war die Ninetta in »Die Liebe zu den der Orangen«, die Barbarina in »Le Nozze di Figaro« sowie Sandmännchen und Taumännchen in »Hänsel und Gretel« und stand als Cupido in »Orpheus in der Unterwelt« auf der Bühne des Saarländischen Staatstheaters. Sabine von Blohn war Finalistin beim Internationalen Gesangswettbewerb in 's-Hertogenbosch in den Niederlanden und Stipendiatin der Richard-Wagner-Stiftung.

Besetzt 2019/2020