Presse-Stimmen


»Wichtigstes Instrument: Die Loop Machine. Die drei Sprecher bauen damit ihre Hintergrundsounds selbst, live, während der Inszenierung, zusammen. Exaktes Timing und Geschick sind hier gefragt. Lang, Krzoska und Loeb fehlt keins von beidem [...].«
Mehr lesen/hören ...

SR2 KulturRadio, 19.01.18, Florian Mayer

»[...] Aber wie all die Personen und Handlungsstränge miteinander verzahnt sind, wie akustische und szenische Inszenierung ineinander greifen und mit welcher wandlungsfähigen Spiellust Barbara Krzoska, Juliane Lang und Thorsten Loeb in die verschiedenen Rollen schlüpfen und gleichzeitig als virtuose Hörspielmacher fuhrwerken, das macht richtig Laune.«
Mehr lesen ...

Saarbrücker Zeitung, 21.01.18, Kerstin Krämer

Nekropolis Bite Club Reloaded

Zombies fressen Saarbrücken – genau 50 Jahre nach George A. Romeros Horrorfilm „Die Nacht der lebenden Toten“ packen wir das Genre live auf die sparte-Bühne. DJ DeeDay, Moderator des Piratensenders „Radio Paranoia“ mit derzeitiger Station in Saarbrücken, ist in seiner Sendung mit den auffälligsten Ängsten seiner Hörer konfrontiert: Beeinträchtigungs-, Krankheits-, Untergangswahn, um nur einige zu nennen. Durch einen Anruf ist er samt Hörerschaft plötzlich mit dem Fall Doktor Wilma Wittek konfrontiert. Es knistert allerorts spürbar - Lebendige wie Untote spitzen die Öhrchen: muss hier jemand zum Schweigen gebracht werden? Die Infizierten formieren sich bereits vorsorglich …

Ungewöhnliche Immunisierung, inzestuöse Bindungen, Machenschaften in Kellern und das ganz gewöhnliche Leben finden in der hiesigen Saarbrücker Folge „Bite Club Reloaded“ des jeden Abend live produzierten Hörspiels „Nekropolis – Die Stadt gehört uns!“ zusammen, um uns die Welt des heutigen Zombies Rupert, seiner Mutter Irma und all der anderen modernen, nicht auf den ersten Blick zu erkennenden Untoten zu eröffnen. Akustisches und szenisches Erzählen verschränken sich in dieser Produktion des erfahrenen Live-Hörspiel-Machers Eike Hannemann – in der Alten Feuerwache aktuell auch mit WINNETOU zu erleben – und der Serien-Autorin Anita Augustin auf einzigartige und vor allem ernsthaft verspielte Weise. Eine schwarzhumorige Theatersoap über Leben, Tod und wohin Gesellschaft eifert. Homo homini lupus – der Mensch ist des Menschen Wolf.

Premiere


sparte4

18.01.2018

Besetzung


Inszenierung
Bühnenbild und Kostüme