Game over

WAS KOSTET UNS DAS ENDE?
Der Wert des Lebens steht auf dem Spiel!


Gibt es ein Leben nach dem Tod? Was folgt nach dem Ende? Diese Fragen sind vermutlich so alt wie die Menschheit, denn sie entspringen der Angst vor dem Tod. Die verschiedenen Jenseitsvorstellungen bemühen sich um eine Reduzierung der Furcht vor dem Ende oder versuchen, der Flüchtigkeit des Lebens eine ihr übergeordnete Ewigkeit entgegenzusetzen. Unweigerlich taucht die ökonomisch motivierte Frage auf: Welche Sicht auf das Leben nach dem Tod bringt mir was? Der darin zu findende Nützlichkeitsgedanke stellt nichts anderes als die Frage nach dem Wert des Lebens selbst. Auf der Suche nach möglichen Antworten wird »Prinzip Gonzo« dieser Frage mit »Game Over« folgen. Das Publikum ist eingeladen, sich im Labyrinth zwischen Leben und Tod zu verlieren, paradiesische Gärten für sich zu entdecken oder auf Dante zu treffen und in einem der neun Höllenkreise zu schmoren. Wo ist es am schönsten?

Prinzip Gonzo (Alida Breitag, David Czesienski, Robert Hartmann, Holle Münster, Tim Tonndorf) erschafft in partizipativen Formaten fiktionale Welten, in denen das Publikum selber agiert. Mit »Spiel des Lebens« (2014) entwickelte die Gruppe eine erste theatrale Open-World-Simulation, die mit »Game Over« weiter entwickelt werden wird. »Game Over« ist das erste Projekt der zweijährigen Doppelpass-Kooperation »The End« zwischen dem Staatstheater Saarbrücken, dem Théâtre de la Manufacture in Nancy und »Prinzip Gonzo«. Insgesamt entstehen zwei Produktionen, die sowohl in Saarbrücken als auch Nancy zu sehen sein werden.


Gefördert im Fonds Doppelpass der

 

 

 

Termine


Alte Feuerwache


Freitag, 17. Mai 2019, 19:30

Uraufführung


Donnerstag, 06. Jun 2019, 19:30

Dienstag, 18. Jun 2019, 19:30

Donnerstag, 20. Jun 2019, 18:00

Sonntag, 23. Jun 2019, 18:00

Dienstag, 25. Jun 2019, 19:30

Besetzung


Konzept und Inszenierung
Bühnenbild und Kostüme
Game Design