Die Königin ist verschwunden Festival Loostik

Die Königin ist verschwunden. Sie hat ihre Farben verloren, ihre Konturen, schließlich hat sie sich ganz aufgelöst. Kummer ergreift das gesamte Königreich, der König ist untröstlich, sogar die Narren haben das Land verlassen. Nichts ist mehr wie vorher, die Prinzessin wartet auf Tauwetter, niemand weiß, wann die Welle der Trostlosigkeit aus dem Palast verschwindet.

In dieser durch und durch modernen Fabel, die mit unglaublicher Zärtlichkeit erzählt wird, geht es um Trauer und Traurigkeit, aber auch und vor allem um Optimismus, Hoffnung, schöne Begegnungen und glückliche Momente. Die Geschichte bewegt sich auf dem schmalen Grat zwischen Drama und Humor. Auf der Bühne ist die sprühende Schauspielerin Anna Vercammen umgeben von ihren großartigen Kameraden, die sie mit Musik und Illustrationen begleiten. Die Erzählung entspinnt sich zu den Melodien, die die drei Musiker am Saxofon, am Keyboard, an der Perkussion oder der Gitarre spielen. Dieses musikalische Märchen, vom Theater Kopergietery in Gent produziert, einem der europaweit derzeit interessantesten Orte für Junges Theater, ist ein kleines Juwel für unsere Augen und Ohren.

Gastspiel im Rahmen des Festival Loostik – mehr unter www.loostik.eu