In der nunmehr sechsten Spielzeit laden das Saarländische Staatstheater und das Theater Le Carreau in Forbach ihr Publikum zu einem grenzüberschreitenden Theatererlebnis ein. Zuschauer des einen Theaters können das jeweils andere Theater zu einem Vorzugspreis besuchen. Vor dem Besuch im Theater Le Carreau begrüßen wir unsere deutschen Zuschauer um 18 Uhr im Saarländischen Staatstheater. Französische wie deutsche Mitarbeiter beider Theater laden Sie zu einer Einführung ein, bevor Sie in den Bus nach Forbach steigen.

Tickets zu den in der Spielzeit 2017/2018 angebotenen Vorstellungen erhalten Sie an der Vorverkaufskasse des Saarländischen Staatstheaters, Schillerplatz 2.

ESQUIF

Kreation der Kompagnien Surnatural Orchestra
Inextremiste und Basinga

Dienstag, 12. Dezember 2017

Was für eine schöne Idee: Da tun sich Musiker und Artisten aus drei Ensembles zusammen, um etwas sehr Außergewöhnliches auf die Bühne des Forbacher Theaters Le Carreau zu bringen. Die Kompanien, eigentlich in der Musik oder im Zirkus beheimatet, zeigen, dass Brassband und Zirkusartisten eine wunderbare Symbiose eingehen können.

Die Künstlerinnen und Künstler nehmen in ihren Acts unser Zusammenleben unter die Lupe und erzählen uns mit ihren Körpern einerseits und der Musik andererseits Geschichten vom Gleich- und Ungleichgewicht des Alltagslebens.

Ein vergnüglicher Theaterabend, zu dem Sie am besten Ihre ganze Familie mitbringen. Und bei so viel Pantomime kommen Sie auch ohne Französischkenntnisse durch diese vergnügliche Inszenierung.

LE DERNIER DES HOMMES

Cartoun Sardines Théâtre

DIENSTAG, 16. JANUAR 2018

Nein, es ist nicht immer der Bruder, der beim Stummfilm die Geräusche macht. Das weiß auch die Kompanie „Cartoun Sardines Théâtre“ und hat sich mit Friedrich Wilhelm Murnaus Film „Der letzte Mensch“ quasi einen Meilenstein der Stummfi lmgeschichte ausgewählt, um ihn mit einer eigenen Szenenfolge und einem überaus spannenden Geräuschtableau auf ihre ganz spezifische Art zu interpretieren.

Das Publikum sieht die französische Version – Le Derniers des Hommes – des Murnau-Klassikers, der selbstverständlich mit deutschen Übertiteln daherkommt. Also gilt auch beim zweiten Abend unseres Publikumstausches: Französische Sprachkenntnisse sind keineswegs erforderlich.

Hier Karten online kaufen.