Konzertsaison Wau Wau Collectif

Avantgardistische kosmische Klänge aus dem Senegal

Konzertsaison Wau Wau Collectif

Avantgardistische kosmische Klänge aus dem Senegal

Musik aus dem Senegal eröffnet die Konzertsaison 22/23 in der sparte4: Inspiriert von der Musik Westafrikas, traditionellen Sufi-Lobliedern, Spiritual Jazz und Dub-Sounds, ist das Wau Wau Collectif ein bahnbrechendes und Grenzen überschreitendes Bandprojekt mit Musikern aus dem Senegal und Schweden, und im Ergebnis ein genre-definierender Beitrag zur Nische outernationalen Sounds.

2018 reiste der schwedische Musikarchäologe Karl Jonas Winqvist in den Senegal, wo er in Toubab Dialaw, einem kleinen Fischerdorf, das sich in den letzten Jahren zum Epizentrum der senegalesischen Boheme und Kunstszene entwickelte, gemeinsam mit lokalen Musikern, Perkussionisten, Dichtern und Beat-Makern über Wochen frei improvisierte. Mit den so entstandenen Aufnahmen begann Winqvist zurück in Schweden und nurmehr digital über WhatsApp gemeinsam mit dem im Senegal lebenden Sound-Engineer Arouna Kane die Arbeit am Konzeptalbum „Yara Sa Doom“ (zu Deutsch: „Die Jugend erziehen“), in dem es zentral um Themen der Erziehung und Immigration geht, mit Liedern, die alle mehr oder weniger die derzeitige soziale Lage im Senegal widerspiegeln.

Mit über 20 Performer*innen sowohl aus dem Senegal als auch aus Schweden (von denen sich sieben jetzt auf Europatournee befinden) ist „Yara Sa Doom“ auch eine geografische Anomalie, möglich gemacht nur durch den steten Austausch über das Internet, und ein visionärer Beitrag zur Zukunft transglobaler Kollaborationen.

 

Infos unter:

https://wauwaucollectif.bandcamp.com

https://sahelsounds.com/

 

Konzertsaison@sparte4 - garantiert tanzbar, unbedingt laut und ganz nah an euch dran!

 

Sonntag, 30. Oktober 2022, 20 Uhr, sparte4 | Tickets im Vorverkauf: 17,- €, Abendkasse: 20,- €


sparte4

Termine

Sonntag, 30. Okt 2022, 20:00

Besetzung