Die Bettwurst Das Musical

von Rosa von Praunheim | Musik von Heiner Bomhard

Die Bettwurst Das Musical

von Rosa von Praunheim | Musik von Heiner Bomhard

Eine banale Liebesgeschichte. Man trifft sich, verfällt einander und teilt fortan ein Leben mit allem, was in der Bundesrepublik zur Gutbürgerlichkeit dazu gehört: Da ist der Schrebergarten, da sind die Fotoalben, die Teppiche müssen gesaugt werden, man feiert gemeinsame Weihnachten und geht ins Tanzlokal. Auf die letzten Meter hat’s noch ’ne Entführung. So lässt sich der Inhalt von Rosa von Praunheims Kultfilmgroteske »Die Bettwurst« aus dem Jahr 1971 wohl kurz und treffend zusammenfassen. Die Darreichungsform ist dabei schrill und kompromisslos (und durch die Laienhaftigkeit beider Hauptdarsteller – Rosas Tante Luzi Kryn und Dietmar Kracht, den Praunheim in der Westberliner Stricherszene »entdeckt« – mitunter auch schwer zu ertragen).

 

Es ist vor allem diese scheinbar dilettantische Machart, die Praunheims erste Filme kennzeichnen und die deswegen sicherlich auch in der Tradition der als »campy« erlebten Kunst zu betrachten sind. Wobei nicht alles, das vermeintlich lächerlich oder misslungen wirkt, das Prädikat »camp« auch wirklich verdient – nach Susan Sontag müssen theatralische Aspekte sichtbar werden, verspielt muss es sein, und leidenschaftlich. Und »unwahrscheinlich« leidenschaftlich, das ist »Die Bettwurst« unbedingt!

 

Rosa von Praunheim wurde 1942 als Holger Mischwitzky im lettischen Riga geboren. Erste Projekte Ende der 60er Jahre machten ihn bekannt, bevor ihm 1970 mit »Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt« der Durchbruch gelang. Auf dem Höhepunkt der Aidskrise outete Praunheim, der auch als Begründer der deutschen Schwulenbewegung gilt, 1991 Prominente wie Alfred Biolek und Hape Kerkeling öffentlich im deutschen Fernsehen – eine umstrittene Aktion, die jedoch maßgeblich zur gesellschaftlichen Akzeptanz von Lesben und Schwulen in Deutschland beitrug.

Premiere

02.06.2023, 20:00

sparte4

Termine

Sonntag, 11. Jun 2023, 20:00

Donnerstag, 22. Jun 2023, 20:00

Weitere Aufführungstermine entnehmen
Sie bitte unseren Monatsspielplänen


Besetzung


Musikalische Leitung
Inszenierung
Bühnenbild und Kostüme
Licht