Stellen Verwaltung Vakanzen

Wir suchen eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter in der Buchhaltung (m/w/d)

S t e l l e n a u s s c h r e i b u n g

Die Saarländisches Staatstheater GmbH ist ein erfolgreiches Dreispartenhaus mit den Sparten Musiktheater und Konzertwesen, Schauspiel und Ballett. Es ist mit über 30 Neuproduktionen, mehr als 700 Veranstaltungen, ca. 200.000 Besuchern und rund 450 Beschäftigten eine der wichtigsten Kulturinstitutionen im Saarland und darüber hinaus in der Grenzregion zu Frankreich, Luxembourg und Belgien.

Anlässlich der Verrentung einer langjährigen Mitarbeiterin besetzen wir zum 23.08.2021 vorerst befristet bis zum 22.08.2023 die Position eines

Mitarbeiters in der Buchhaltung (m/w/d) in Teilzeit (20 Stunden/Woche)

Eine unbefristete Übernahme ist möglich.

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

  • die Kontierung und Verbuchung der Eingangsrechnungen
  • die Verbuchung der Bankauszüge
  • die Durchführung von Zahlungen
  • die Abwicklung des Tagesgeschäftes
  • die Kassenführung
  • das Erstellen von Ausgangsrechnungen

Sie verfügen über:

  • eine Ausbildung zum/zur Buchhalterin. Denkbar ist auch, dass Sie sich aufgrund einer anderweitigen beruflichen Entwicklung in den einschlägigen Aufgabengebieten Rechtssicherheit erworben haben.
  • ein sicherer Umgang mit MS-Office ist zwingend erforderlich. Kenntnisse mit dem Buchhaltungssystem -DATEV- sind von Vorteil.
  • eine eigenverantwortliche, selbständige und strukturierte Arbeitsweise
  • ein hohes Maß an Teamgeist, Flexibilität, Umsicht und Zuverlässigkeit

Wir bieten:

  • die Zusammenarbeit mit außergewöhnlichen Künstlern*innen und einem hochmotivierten Team des Saarländischen Staatstheaters
  • ein angenehmes, an einem partizipativ entwickeltem Unternehmensleitbild ausgerichtetes Arbeitsumfeld
  • umfangreiche am Berufsfeld orientierte Weiterbildungsmöglichkeiten

Vertragsart: Dem Arbeitsverhältnis liegt der Tarifvertrag TVöD/VKA zugrunde.

Die Saarländisches Staatstheater GmbH strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung daher bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des SGB IX ist erwünscht.

Im Zusammenhang mit Vorstellungsgesprächen anfallende Kosten können wir leider nicht übernehmen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse etc.) bitte ausschließlich per E-Mail als pdf-Datei (max. Dateigröße: 10 MB) bis zum 09.07.2021 an:

bewerbung@staatstheater.saarland