Stellen Bühne

in Vollzeit
zum nächstmöglichen Termin
vorerst befristet
Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis möglich

 

 

In unserer Dekorationsabteilung suchen wir zum Beginn der Spielzeit 2020/2021 (17.08.2020) vorerst befristet bis zum 31.07.2021 mit der Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis einen

Vorarbeiter in der Dekorationsabteilung (m/w/d)

in Vollzeit (39 Stunden/Woche)

Es besteht die grundsätzlich Perspektive, in einigen Jahren die Abteilungsleitung zu übernehmen. wäre dann ein Meisterbrief als Raumausstatter*in Voraussetzung. Sollte dieser nicht vorhanden sein, so besteht in Absprache mit dem Saarländischen Staatstheater die Möglichkeit, die Fortbildung zum/r Raumausstattermeister*in durchzuführen.

 

Zu Ihren Aufgaben gehört u.a.:

  • die Mitarbeit im Produktionsprozess
  • Planung, Durchführung, Koordination und Kontrolle und Abläufe in der Abteilung
  • Führung und Anleitung der Fachkräfte
  • Übernahme der Abteilungsleitung im Falle des Abwesenheit des Abteilungsleiters
  • Unterstützung des Abteilungsleiters bei der Ausbildung

 

Sie verfügen über:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als Raumausstatter*in
  • den Willen und die Fähigkeit, Führungsverantwortung zu übernehmen
  • die Fähigkeit, komplexe Arbeitsprozesse und Planungsstrukturen kreativ sowie ziel- und kostenorientiert zu umzusetzen
  • eine eigenverantwortliche, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit und Belastbarkeit unter Zeitdruck
  • ein hohes Maß an Teamgeist, Flexibilität und Umsicht
  • gute EDV-Kenntnisse (Microsoft Office)

 

Wir bieten:

  • die Zusammenarbeit mit außergewöhnlichen Künstler*innen und einem hochmotivierten Team des Saarländischen Staatstheaters
  • ein angenehmes, an einem partizipativ entwickeltem Unternehmensleitbild ausgerichtetes Arbeitsumfeld

 

Vertragsart:
Dem Arbeitsverhältnis liegt der Tarifvertrag TVöD zugrunde. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 6 TVöD.

Die Saarländisches Staatstheater GmbH strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung daher bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des SGB IX ist erwünscht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse etc.) mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung bitte ausschließlich per E-Mail als pdf-Datei (max. Dateigröße: 10 MB)  an: