9. Poetikdozentur für Dramatik

Veranstaltungsreihe mit Ewald Palmetshofer

9. Poetikdozentur für Dramatik

Veranstaltungsreihe mit Ewald Palmetshofer

Nach zwei Jahren Corona-Pause setzen die Universität des Saarlandes mit dem Saarländischen Staatstheater, der Stadt Saarbrücken und dem VHS Regionalverband Saarbrücken die Saarbrücker Poetikdozentur für Dramatik fort! Vielfach ausgezeichnet, bearbeitet der österreichische Dramatiker Ewald Palmetshofer mit poetischer Sprachkunst und Lust zur Erzählung unsere Gegenwart zu einem beeindruckenden literarischen Theater. Ewald Palmetshofer gehört zu den wichtigsten Stimmen des deutschsprachigen Gegenwartstheaters.

 

1978 in Linz geboren, studierte er in Wien Theologie und Lehramt Philosophie / Psychologie. 2008 wurde er zum Nachwuchsdramatiker des Jahres ernannt. Mit hamlet ist tot. keine schwerkraft wurde er 2008 für den Mülheimer Dramatikerpreis nominiert, 2010 mit dem Stück faust hat hunger und verschluckt sich an einer grete. Mit seinem Stück die unverheiratete gewann Ewald Palmetshofer 2015 den Mühlheimer Dramatikerpreis. Dem folgten weitere Einladungen nach Mülheim. 2018 wurde Vor Sonnenaufgang am Theater Basel uraufgeführt und seitdem an mehr als zwanzig Häusern nachgespielt. Mit der Uraufführung von die verlorenen eröffnete Andreas Beck 2019 seine Intendanz am Residenztheater in München, wo Ewald Palmetshofer seit der Spielzeit 2019/20 auch als Dramaturg arbeitet.

 

Montag, 13. Juni 2022, 20 Uhr, Großes Haus, Mittelfoyer

Montag, 20. Juni 2022, 20 Uhr, Stadtgalerie Saarbrücken

Montag, 27. Juni 2022, 20 Uhr, sparte 4


Staatstheater, Mittelfoyer

Termine

Montag, 27. Jun 2022, 20:00

Eintritt frei

Aufgund von Krankheit muss der Termin leider ersatzlos entfallen.


Besetzung