Carmen

Oper von Georges Bizet | Dichtung nach einer Novelle des Prosper Mérimée von Henri Meilhac und Ludovic Halévy | Deutsche Übertragung der Dialogtexte Pascal Paul-Harang 

Gesangstexte in französischer Sprache mit deutschen und französischen Übertiteln, Dialoge auf Deutsch | Paroles de chant en français surtitré en allemand et français, dialogues en allemand

Presse-Stimmen


»Nietzsche schrieb, dass die Musik in ›Carmen‹ verrucht, raffiniert und phantastisch sei, und das löste das Orchester über weite Strecken ein. (...) Der Generalmusikdirektor Sébastien Rouland fand aber auch die inneren Töne der Partitur, die nicht so plakativ sind und er machte das Orchester zum selbstbewussten und eigenen Partner des Bühnengeschehens, manchmal sogar mit leichtem Einspruch. Das Publikum war begeistert und spendete heftigen, lang anhaltenden Beifall.« Mehr lesen ...

OPUS-Kulturmagazin, Friedrich Spangemacher, 21. Juni 2022

»Generalmusikdirektor Sébastien Rouland verlangt dem Staatsorchester nebst Opern-, Extra- und Kinderchor ein mitunter mehr als schmissiges Tempo ab; gleichzeitig gelingen innige Duette und mitreißende Massenszenen. Das geht so süffig runter wie Rioja, insofern dann doch: olé!«

Saarbrücker Zeitung, Kerstin Krämer, 20. Juni 2022

Carmen

Oper von Georges Bizet | Dichtung nach einer Novelle des Prosper Mérimée von Henri Meilhac und Ludovic Halévy | Deutsche Übertragung der Dialogtexte Pascal Paul-Harang 

Gesangstexte in französischer Sprache mit deutschen und französischen Übertiteln, Dialoge auf Deutsch | Paroles de chant en français surtitré en allemand et français, dialogues en allemand

Es war ein heikles Unterfangen von Bizet, ein Drama – sozusagen aus dem Milieu – mit einem Verbrechen aus Leidenschaft in der Pariser Opéra-Comique vorzustellen. Das Publikum der Uraufführung, erpicht auf seichte Unterhaltungsmusik, fand die heute meistgespielte Oper der Welt mit ihrer »Barbarenmusik« einfach deplatziert. Doch Carmen ist nun einmal keine den Volant-Rock schwingende Klischeefigur aus einem Touristikprogramm. Bizets Oper ist die vielleicht erste, wenn nicht einzige realistische Oper. Das Libretto geht auf die gleichnamige Novelle von Prosper Mérimée zurück, der sich auf einen authentischen Fall bezog.

Carmen, die in einer Zigarettenfabrik arbeitet, liebt das Leben, sie lebt selbstbestimmt und unabhängig und macht kein Hehl aus ihrer Lebensmaxime. Ihr Drang nach Freiheit und Ungebundenheit bringt José, den Mann, der um ihretwillen seine bürgerliche Karriere aufgab, an den Rand des Wahnsinns. Doch Carmens Liebe hat Flügel. Als sie sich einem Star der Arena, dem Torero Escamillo zuwendet, passiert das Unvermeidliche ...

Premiere

17.06.2022, 19:30

Micaela: Pauliina Linnosaari
Escamillo: Peter Schöne
Moralès: Ramazan Karaoğlanoğlu


Großes Haus
Dauer: 180 Min , Einführung 30 Min vor Beginn

In französischer und deutscher Sprache mit deutschen und französischen Übertiteln | En français et allemand surtitré en allemand et en français

Termine

Dienstag, 28. Jun 2022, 19:30
Ausverkauft

Micaela: Pauliina Linnosaari
Escamillo: Peter Schöne
Moralès: Ramazan Karaoğlanoğlu


Freitag, 01. Jul 2022, 19:30
Ausverkauft

Micaela: Virginia Felicitas Ferentschik
Escamillo: Stefan Röttig
Moralès:  Chanyang Choi


Mittwoch, 06. Jul 2022, 19:30

Micaela: Pauliina Linnosaari
Escamillo: Peter Schöne
Moralès: Ramazan Karaoğlanoğlu


Sonntag, 10. Jul 2022, 18:00

Micaela: Virginia Felicitas Ferentschik
Escamillo: Stefan Röttig
Moralès:  Chanyang Choi


Dienstag, 12. Jul 2022, 19:30

Micaela: Pauliina Linnosaari
Escamillo: Peter Schöne
Moralès: Ramazan Karaoğlanoğlu


Besetzung


Inszenierung
Bühnenbild
Kostüme
Stuntcoordinator

Zuniga, Leutnant
Don José Lizzarabengoa, Brigadier
Escamillo, Torero
Dancaïro, Schmuggler
Remendado, Schmuggler
Carmen
Mercédès