Der große Gatsby

Ein kapitalistisches Märchen von Rebekka Kricheldorf nach dem gleichnamigen Roman von F. Scott Fitzgerald

Der große Gatsby

Ein kapitalistisches Märchen von Rebekka Kricheldorf nach dem gleichnamigen Roman von F. Scott Fitzgerald

Roaring Twenties:
Auf der Suche nach dem nächsten Kick

Jay Gatsby hat es geschafft – er ist reich! Und feiert das Leben mit dekadenten Partys, auf denen er sich dezent im Hintergrund hält und sich dem Amusement seiner Gäste hingibt. Sein Name geht durch aller Munde, gleich einem Versprechen: auf den schillernden Ausbruch, für einen Moment. Bald macht auch sein neuer Nachbar Nick Carraway seine Bekanntschaft. Als Liebesbote wird er hineingezogen in das abgöttische Werben um Gatsbys Jugendliebe Daisy, die zufällig auch Nicks Cousine ist – ein Liebesmärchen entspinnt sich von Liebe und Gegenliebe. Ach, wäre sie nur nicht bereits mit Tom verheiratet ...

Was 1925 als reine Hymne auf die Roaring Twenties seitens des Urhebers F. Scott Fitzgerald beginnt, auf erkaufte Sorglosigkeit und die Verheißung der Gegenwart, wird bei Rebekka Kricheldorf schnell zu einer Abrechnung mit dem Kapitalismus. Es folgt zunehmend die Hinterfragung der Oberfläche: wozu dienen Geld, Aufmerksamkeit und Konsum? Kann die Verbindung von Nicht- Materiellem und Konsum gelingen? Soll sie? Oder inwiefern ist nicht auch das Immaterielle ein Vehikel des Konsumkapitalismus, die Sehnsucht ein Standbein der Spektakelgesellschaft auf der Suche nach dem nächsten Kick?

Fitzgeralds Panoptikum einer vergnügungs- wie emoti- onslüsternen Gesellschaft dient Rebekka Kricheldorf als Grundlage für ein amüsant grelles Kammerspiel über Konsum, Geschlechterrollen und Begehren – damals wie heute. Gibt es ein Sein außerhalb des kapitalistischen Seins?

Premiere

09.04.2022, 19:30

Großes Haus

Termine

Mittwoch, 13. Apr 2022, 19:30

Freitag, 22. Apr 2022, 19:30

Mittwoch, 04. Mai 2022, 19:30

Freitag, 06. Mai 2022, 19:30

Dienstag, 17. Mai 2022, 19:30

Mittwoch, 25. Mai 2022, 19:30

Samstag, 11. Jun 2022, 19:30

Donnerstag, 16. Jun 2022, 18:00

Samstag, 02. Jul 2022, 19:30

Freitag, 08. Jul 2022, 19:30

Weitere Termine folgen.