SOUND & VISION

Ballett von Stijn Celis | Musik von David Bowie, Édith Piaf, Isao Tomita und andere

Presse-Stimmen


"Tänzerische Kampfansage an die Corona-Zeit (...) purer Tanz, pure Ausdrucksform."
Barbara Grech, SR2  4.10.2020
Mehr hören...

»Ballettdirektor Stijn Celis feiert mit seinem Ensemble eine Stunde lang die Lust an der Bewegung, die Leidenschaft für Tanz und die Fruede am Leben.«
Karsten Neuschwender, SR Wir im Saarland-Kultur 7.10.2020
Mehr hören....
 

 

 

Ihre Sicherheit und Gesundheit liegen uns am Herzen. Für den Besuch unserer Spielstätten und der Vorverkaufskasse gelten daher die allgemein bekannten Hygieneregeln:

  • Abstand (1,50 m)
  • Nies- und Hustenetikette (in die Armbeuge)
  • Handhygiene (Desinfektionsspender vorhanden)
  • Mund-Nasen-Bedeckung (Ausnahme: Am Platz im Zuschauersaal kann die Maske abgenommen werden).

Einlass in alle Spielstätten und Zuschauersäle 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn; kein Nacheinlass nach Beginn der Aufführung.
Weitere Informationen finden Sie hier.

SOUND & VISION

Ballett von Stijn Celis | Musik von David Bowie, Édith Piaf, Isao Tomita und andere

Unter den Auflagen zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus muss der Bühnentanz neue Wege gehen. In einer Zeit, in der Abstandhalten das Gebot der Stunde ist, kann auch Ballettdirektor Stijn Celis nicht anders, als diese Beschränkungen für seine Kunst zu berücksichtigen. Deshalb schaut seine neue Choreographie – zu Musik von David Bowie, Florence + The Machine, Rammstein, Isao Tomita und anderen – auf Solo und kleinere Formationen ohne Körperkontakt und beschäftigt sich mit den Empfindungen der Kompaniemitglieder während der Phase strenger Ausgangsbeschränkungen im März und April.

Premiere

03.10.2020

Großes Haus
Dauer: 60 Min

Termine

Freitag, 23. Okt 2020, 19:30
Restkarten an der Vorverkaufskasse: 0681 3092-486

Freitag, 30. Okt 2020, 19:30
Restkarten an der Vorverkaufskasse: 0681 3092-486

Mittwoch, 04. Nov 2020, 19:30

Freitag, 06. Nov 2020, 19:30

Sonntag, 08. Nov 2020, 18:00

Freitag, 20. Nov 2020, 19:30

Donnerstag, 17. Dez 2020, 19:30

Besetzung


Choreographie
Bühnenbild
Dramaturgie