Das Fenster Eine Schauergeschichte für die letzten Generationen

Eine Stückentwicklung von Mandy Thiery und Thorsten Köhler nach Motiven von James Matthew Barrie | Uraufführung | Kooperation mit: Les Théâtres de la Ville de Luxembourg

Das Fenster Eine Schauergeschichte für die letzten Generationen

Eine Stückentwicklung von Mandy Thiery und Thorsten Köhler nach Motiven von James Matthew Barrie | Uraufführung | Kooperation mit: Les Théâtres de la Ville de Luxembourg

„Alle Kinder dieser Welt haben ein Traumland. Ein Nimmerland. Und das heißtInstagram. Und manchmal TikTok.“

 

Jenseits des Fensters lauert das Grauen! Davon ist Chris überzeugt. Denn er kennt sie, die bösen alten Häuser, die drohend und heimtückisch auf ihn warten, schließlichhat er sich im Studium damit beschäftigt. Seine Mutter kann das verstehen, denn auch sie hat keine guten Erfahrungen mit dem Draußen gemacht. In gegenseitiger Abhängigkeit verstärken sich ihre Angstneurosen. Da hilft auch das Mädchen von Nebenan wenig, die von einer Karriere als Influencerin träumt. Trotz der verrücktesten Ideen für immer neue Challenge‘s bleibt ihre Follower-Gemeinde klein.Das Draußen ist und bleibt schlimm! Doch eines Tages sitzt da ein Fremder auf dem Fensterbrett, der sie an Peter Pan aus ihren Kindertagen erinnert... Ein Trash-Grusical voller Ironie und bösem Witz zwischen Walt-Disney-Märchen und wilhelminischer Schauergeschichte - eine Freak-Show über die Nöte und Ängste einer Generation, die sich verloren glaubt.

Premiere

18.04.2021, 20:00
Ausverkauft

sparte4
Dauer: 90 Min

Termine

Besetzung


Inszenierung
Bühnenbild und Kostüme
Musikalische Einstudierung
Dramaturgie

Kerstin, die Mutter
Milinda
Christopher
Lucien