Neujahrskonzert ganz klassisch

|  Top-Meldung

Von Paris nach Wien: Schwungvoller Start ins neue Jahr mit dem Saarländischen Staatsorchester

Keine Zeit für Katerstimmung! Unter der Leitung von Generalmusikdirektor Sébastien Rouland startet das Saarländische Staatsorchester am Dienstag, 1. Januar 2019 um 18 Uhr mit bester Laune und voller Esprit ins neue Jahr – mit einer musikalischen Reise von Paris nach Wien. Anlässlich des 200. Geburtstags von Jacques Offenbach erklingen im ersten Teil des Konzerts Höhepunkte aus »La vie parisienne« (Pariser Leben), »La Perichole«, »Les contes d`Hoffmann« (Hoffmanns Erzählungen) – und natürlich fehlt auch der furiose Cancan aus »Orpheus in der Unterwelt« nicht. Mal feurig, mal verträumt huldigt der zweite Teil des Konzerts ganz dem Werk von Johann Strauß Vater und Sohn: Die Konzertbesucher dürfen sich auf den Paris-Walzer, den Wilhelm-Tell-Galopp, die »Schöne blaue Donau« und viele andere Strauß-Hits freuen.

Als Solisten sorgen Olga Jelinkova (Sopran), Carmen Seibel (Mezzosopran) und Salomón Zulic del Canto für einen schwungvollen Jahresauftakt.

Übrigens: Das Neujahrskonzert wird am Freitag, 4. Januar 2019 wiederholt – als Benefizkonzert: 5 € jeder verkauften Karte gehen als Spende an die Tafel Saarbrücken e.V.

Dienstag, 1. Januar 2019, 18 Uhr, Großes Haus
Freitag, 4. Januar 2019, 19:30 Uhr, Großes Haus
(Benefizkonzert)