SAARLÄNDISCHES STAATSTHEATER MUSS SPIELBETRIEB AB 2. NOVEMBER BIS EINSCHLIESSLICH 30. NOVEMBER 2020 EINSTELLEN 

Die Bund-Länder-Konferenz vom 28. Oktober 2020 hat bundesweit gültige, drastische Maßnahmen angekündigt, um die rasante Verbreitung des Corona-Virus auszubremsen.So müssen alle Kultureinrichtungen ab dem kommenden Montag, den 2. November 2020, schließen. Davon ist auch das Saarländische Staatstheater betroffen: Bis vorläufig zum 30. November 2020 werden hier keine Veranstaltungen stattfinden. Die Einstellung des Spielbetriebs betrifft alle Spielstätten und Veranstaltungsorte des Staatstheaters.

Sämtliche für November 2020 angekündigte Vorstellungen müssen entfallen. Bereits erworbene Tickets verlieren ihre Gültigkeit, können aber selbstverständlich an der Vorverkaufskasse umgetauscht oder zurückgegeben werden. Alle Kartenkäufer*innen werden gebeten, sich innerhalb der nächsten Wochen an die Kartenvorverkaufsstelle des Saarländischen Staatstheaters zu wenden: kasse@staatstheater.saarland, Telefon (0681) 3092-486.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis – halten Sie uns die Treue und bleiben Sie gesund! 


 

Wer hat Angst vor Neuer Musik? Die sparte4 jedenfalls nicht, und Sie sollten das auch nicht...

Weiterlesen

Letzte Gelegenheit bei der nachdenklichen und temperamentvollen Glückssuche des Schauspielensembles dabei zu sein!

Weiterlesen

Gottes Stimme und eine große Frage in Werken von W.A. Mozart und Charles Ives

Weiterlesen

Tiefe Einblicke hinter die Bühne und auf den Dramaturgenschreibtisch auf blog.staatstheater.saarland

Weiterlesen