Drangeblieben mit dringeblieben.de, Zoom & Co:
Ab sofort lassen sich Theatervorstellungen ganz bequem vom heimischen Wohnzimmer aus genießen.

Tauchen Sie gemeinsam mit uns in die digitale Theaterwelt ein und entdecken Sie unseren Online-Spielplan – wir wünschen Ihnen viel Spaß!
 

Streams als Video on Demand für 24 Stunden abrufbar
Tickets auf dringeblieben.de

8. KAMMERKONZERT | STREAMING
Mit dem Max-Bruch-Trio
Sonntag, 13. Juni 2021, ab 11 Uhr

Runter vom Sofa, raus in die Natur – der Halberg ruft! Machen Sie einen literarisch-musikalischen Spaziergangüber den Historischen Halberg: Das Saarländische Staatstheater begleitet Sie via Podcast.

Download mp3-Datei (89 MB)
Kostenlos, zum Herunterladen bitte mit der rechten Maustaste auf den Link oben klicken und »Ziel speichern unter« wählen. Alternativ als Zip-Datei hier runterladen und anschließend entpacken.

STREAMING-TICKET KAUFEN: SO FUNKTIONIERT'S

1) Die gewünschte Vorstellung in unseremSpielplan auswählen und auf den Karten-Button klicken – sie werden zu dringeblieben.de weitergeleitet. | 2) Ticket auswählen: Es gibt ein Vollzahler-Ticket zu 10,00 €, ein ermäßigtes Ticket zu 5,00 € und für alle, die das Staatstheater unterstützen möchten, ein Support-Ticket für 20,00 €. | 3) Namen und E-Mailadresse eintragen, mit Weiter bestätigen. | 4) Das Häkchen bei Ich akzeptiere die Teilnahmebedingungen setzen, mit Weiter bestätigen. | 5) Die Zahlart auswählen: Zur Verfügung stehen die Zahlung per PayPal, Kreditkarte, GiroPay und Sofortüberweisung. | 6)Zahlvorgang abschließen – fertig! Das Ticket wird dann als pdf per E-Mail an die angegebene Adresse versandt: Darauf befindet sich der Code, mit dem der Stream am Vorstellungstag abgerufen werden kann.

Streaming und Download ab 30. Mai 2021 bei Spotify, Apple Music, iTunes, Amazon Music und YouTube

Weiterlesen

Endlich wieder Theater und Konzerte live erleben!

Weiterlesen

Staatstheater startet online mit Streaming-Angeboten und interaktiven Formaten durch

Weiterlesen

Auf YouTube 1 Jahr abrufbar bis April 2022 | Werke von Haydn, Bartók und Mahler

Weiterlesen