Vom Barock bis zur Moderne

|  Top-Meldung

Werke von Quantz, Mendelssohn, Gaubert und Debussy im 2. Kammerkonzert | Sonntag, 11. November 2018, 11 Uhr, Mittelfoyer

Abwechslungsreich, virtuos und hinreißend: Das 2. Kammerkonzert lockt mit einer ganz besonderen Mischung aus Raritäten des Repertoires und Klassikern. Gleich vier große Komponisten (nicht nur) der Kammermusik stehen im Mittelpunkt: Johann Joachim Quantz (Flötenquartett Nr. 1 D-Dur), Felix Mendelssohn-Bartholdy (Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 49), Philippe Gaubert (»Médailles Antiques – Nymphes à la fontaine«) und Claude Debussy (Klaviertrio G-Dur).

Entdecken Sie Werke aus unterschiedlichen Klangwelten: vom Barock bis zur Moderne, aus Deutschland und Frankreich – es musizieren Mechtild Diepers (Querflöte), Christiane Christianus (Violine), Leszek Kusmirek (Viola), Adrian Janke (Violoncello) und Fedele Antonicelli (Klavier).

Das detaillierte Programm des 2. Kammerkonzerts kann hier als pdf heruntergeladen werden.

Sonntag, 11. November 2018
11 Uhr, Mittelfoyer Großes Haus

Karten

Querflöte | Foto: ©hayo - stock.adobe.com
Foto: ©hayo - stock.adobe.com