Maylis de Kerangal »Kanus«, »Die Lebenden reparieren«

Literatur der Transformation

Deutsch-französische Lesereihe

Do 06. Jun
19:30 Uhr
Karten
Pingusson-Bau
Do, 06. Jun, 19:30 UhrKarten

Maylis de Kerangal »Kanus«, »Die Lebenden reparieren«

Literatur der Transformation

Nils Minkmar im Gespräch mit der Autorin Maylis de Kerangal.

Spannende Romane, brandaktuelle Themen: Die neue deutsch-französische Lese- und Diskussionsreihe »Literatur der Transformation« nimmt Themen in den Blick, die uns allen auf den Nägeln brennen. Die Reihe wird vom Saarländischen Staatstheater gemeinsam mit dem Saarländischen Ministerium für Bildung und Kultur, SR 2 KulturRadio und dem Institut d’Études Françaises Saarbrücken veranstaltet.

Maylis de Kerangals literarischer Durchbruch »Die Lebenden reparieren« lässt sich als Beschreibung der größtmöglichen körperlichen Transformation lesen: Hirntod, so lautet die erschütternde Diagnose der Ärzte für den verunglückten jungen Surfer. Wenige Stunden später treffen seine Eltern die Entscheidung, das Herz ihres Sohnes zur Transplantation freizugeben. Die Leser tauchen ein in die Welt eines modernen Krankenhauses und erfahren, wie das Sterben des einen Menschen das Weiterleben eines anderen ermöglicht.

De Kerangals neuester Erzählungsband »Kanus« hingegen handelt von den feinen Modulationen der menschlichen Stimme, durch die sich große Veränderungen in den Biographien der Figuren ankündigen.

Mit freundlicher Unterstützung

Schirmherrin der Lesereihe ist Ministerpräsidentin und Bevollmächtigte der Bundesrepublik Deutschland für die deutsch-französischen kulturellen Beziehungen Anke Rehlinger.

Schirmherrin der Lesereihe ist Ministerpräsidentin und Bevollmächtigte der Bundesrepublik Deutschland für die deutsch-französischen kulturellen Beziehungen Anke Rehlinger.