Laurent Gaudé »Hund 51«

Literatur der Transformation

Deutsch-französische Lesereihe

So 03. Mär
18:00 Uhr
Karten
Funkhaus Halberg Studio Eins
So, 03. Mär, 18:00 UhrKarten

Laurent Gaudé »Hund 51«

Literatur der Transformation

Der Autor ist mit seinem Werk »Hund 51« im Studio Eins im Funkhaus Halberg zu Gast. Moderation: Tilla Fuchs

Spannende Romane, brandaktuelle Themen: Die neue deutsch-französische Lese- und Diskussionsreihe »Literatur der Transformation« nimmt Themen in den Blick, die uns allen auf den Nägeln brennen. Die Reihe wird vom Saarländischen Staatstheater gemeinsam mit dem Saarländischen Ministerium für Bildung und Kultur, SR 2 KulturRadio und dem Institut d’Études Françaises Saarbrücken veranstaltet.

Eine düstere Zukunft entwirft Goncourt-Preisträger Laurent Gaudé in seinem Kriminalroman »Hund 51«: Die Firma GoldTex kauft bankrotte Staaten auf und teilt ihre Einwohner auf drei Zonen auf: Die Reichen leben im Zentrum unter einem gläsernen »Klimadom«, geschützt vor gefährlichen Umwelteinflüssen. Die armen Ränder bilden »Zone 3«, wo die Menschen einem ätzenden sauren Regen ausgesetzt sind. Dort lebt auch der Held des Kriminalromans, Zem Sparak, ein Hilfspolizist, ein sogenannter Hund. Er muss den schwierigsten Fall seines Lebens lösen …

Besetzung

Auszüge auf Deutsch liest

Lucas Janson
Mit freundlicher Unterstützung

Schirmherrin der Lesereihe ist Ministerpräsidentin und Bevollmächtigte der Bundesrepublik Deutschland für die deutsch-französischen kulturellen Beziehungen Anke Rehlinger.

Schirmherrin der Lesereihe ist Ministerpräsidentin und Bevollmächtigte der Bundesrepublik Deutschland für die deutsch-französischen kulturellen Beziehungen Anke Rehlinger.