Die lieben Eltern

Chers parents

Komödie von Armelle und Emmanuel Patron …

Mi 21. Feb
19:30 Uhr
Karten

Deutschsprachige Erstaufführung

Fr 23. Feb
19:30 Uhr
Karten

Deutschsprachige Erstaufführung

So 25. Feb
18:00 Uhr
Karten

Deutschsprachige Erstaufführung

So 17. Mär
18:00 Uhr
Karten
So 31. Mär
18:00 Uhr
Karten
Mi 10. Apr
19:30 Uhr
Karten
Sa 20. Apr
19:30 Uhr
Karten

Deutschsprachige Erstaufführung

Mi 08. Mai
19:30 Uhr
Karten
Alte Feuerwache01:30 h Ab 20.01.2024
Mi, 21. Feb, 19:30 UhrKarten
Fr, 23. Feb, 19:30 UhrKarten
So, 25. Feb, 18:00 UhrKarten
So, 17. Mär, 18:00 UhrKarten
So, 31. Mär, 18:00 UhrKarten
Mi, 10. Apr, 19:30 UhrKarten
Sa, 20. Apr, 19:30 UhrKarten
Mi, 08. Mai, 19:30 UhrKarten

Die lieben Eltern

Chers parents

Komödie von Armelle und Emmanuel Patron | Gewinnerstück des Prix Primeurs Publikumspreises 2022 | Deutschsprachige Erstaufführung | aus dem Französischen von Kim Langner | mit französischen Übertiteln

Was kann es nicht alles verändern, das liebe Geld! Die Gauthiers: eine intakte Familie. Die Geschwister Pierre, Jules und Louise, allesamt erwachsen, lieben sich sehr, das Verhältnis zu den Eltern ist freundschaftlich. Der Anruf der Eltern, die sie überstürzt herbeirufen, um »etwas« mit ihnen zu besprechen. Die Kinder befürchten Schlimmstes ...

Diese Komödie um Besitz und Beziehungen zwischen den Generationen spiegelt mit viel Humor unsere privilegierte europäische Position: Sind Weltrettung und narzisstische Selbsterhaltung miteinander zu vereinbaren? Mit »Die lieben Eltern« startet in diesem Jahr das Primeurs-Premieren-Format Primeurs PUR!, in dessen Rahmen prämierte Stücke in einer abendfüllenden Inszenierung gezeigt werden und welches mit dem Wettbewerbsformat alterniert.

In diesem Jahr ist das Gewinnerstück des Prix Primeurs Publikumspreises 2022 in einer Inszenierung innerhalb unseres Spielplans zu erleben! Nähere Informationen zum Festival Primeurs: www.festivalprimeurs.eu

Blog: Die lieben Eltern und das liebe Geld

Eine Videoeinführung zum Schauspiel »Die lieben Eltern«

Besetzung

Inszenierung

Janis Knorr

Bühne und Kostüme

Ariella Karatolou

Dramaturgie

Gesa Oetting

Regieassistenz/Abendspielleitung

Fred Kakuschke

Bühnenbildassistenz

Viktoria Edler

Musikassistenz

Ben Birmes

Übertitelung

Juliette Ronceray

Theaterpädagogische Betreuung

Anna Arnould-Chilloux

Video & Foto
Pressestimmen

»›Die lieben Eltern‹ ist ein Theaterabend, an dem es viel zu lachen gibt. Manchmal bleibt es eben im Hals stecken. Aber was gibt es im Leben schon ohne Nebenwirkungen. . .«

Susanne Brenner, Saarbrücker Zeitung, 22. Januar 2024

»Aber im Mittelpunkt steht immer der nächste Lacher. Das Ensemble harmoniert. Heraus sticht Geiling als zwischen Moral und Konsum hin- und hergerissener linker Gutmensch.«

Oliver Sandmeyer, saartext, 22. Januar 2022

»›Die lieben Eltern‹ ist ein wahnsinnig unterhaltsamer Theaterabend, der große Fragen stellt und das Publikum Dank starker Schauspielerinnen und Schauspieler Minute um Minute zum Lachen bringt.«

Jana Bohlmann, SR2 Canapé, 21. Januar 2024

»Wortwitz-Timing, Körpersprache und das Drama auf den Gesichtern erinnern aufs Schönste an die alten Filme von Louis de Funès. (...) Auf jeden Fall ist das französische Komödchen in der Alten Feuerwache eine gute Alternative zum deutschen Fernsehabend.«

SR aktueller bericht, 21. Januar 2024