Tod eines Handlungsreisenden

Drama von Arthur Miller

Sa 05. Apr
19:30 Uhr
Fr 11. Apr
19:30 Uhr
Di 22. Apr
19:30 Uhr
Mi 30. Apr
19:30 Uhr
Sa 03. Mai
19:30 Uhr
Fr 09. Mai
19:30 Uhr
So 25. Mai
18:00 Uhr
Sa 21. Jun
19:30 Uhr
Mi 25. Jun
19:30 Uhr
Do 03. Jul
19:30 Uhr
Großes Haus Ab 05.04.2025 Weitere Termine in Planung
Sa, 05. Apr, 19:30 UhrKarten
Fr, 11. Apr, 19:30 UhrKarten
Di, 22. Apr, 19:30 UhrKarten
Mi, 30. Apr, 19:30 UhrKarten
Sa, 03. Mai, 19:30 UhrKarten
Fr, 09. Mai, 19:30 UhrKarten
So, 25. Mai, 18:00 UhrKarten
Sa, 21. Jun, 19:30 UhrKarten
Mi, 25. Jun, 19:30 UhrKarten
Do, 03. Jul, 19:30 UhrKarten

Tod eines Handlungsreisenden

Drama von Arthur Miller | Deutsch von Volker Schlöndorff und Florian Hopf

Über 30 Jahre hat sich Willy Loman als Handlungsreisender abgerackert, um seiner Frau Linda und seinen Söhnen Biff und Happy ein gutes Leben zu ermöglichen – in der festen Überzeugung, seinem Leben Bedeutung gegeben zu haben, und dass man es nach ganz oben schaffen kann, wenn man nur hart genug arbeitet. Doch nun macht ihm das Alter zu schaffen und das Gefühl, in den sich wandelnden Zeiten nicht mehr mithalten zu können. Als Loman entlassen wird, flüchtet er sich in die Vergangenheit und kämpft verzweifelt gegen den Zusammenbruch seiner mühsam aufgebauten Illusion von Erfolg und Ansehen.

Arthur Millers Abgesang auf den amerikanischen Traum erhielt 1949 den Pulitzer-Preis. Schauspieldirektor Christoph Mehler inszeniert den modernen Klassiker über das Zerbrechen an den Ansprüchen einer Welt, in der Straucheln und Scheitern keinen Platz haben.

Besetzung

Inszenierung

Christoph Mehler

Bühnenbild und Video

Stefano Di Buduo

Dramaturgie

Gesa Oetting