Hiroshi Matsui | Foto: Honkphoto

Hiroshi Matsui

Bass

Hiroshi Matsui studierte Gesang in Osaka, Japan, und an der Universität der Künste Berlin. Gastengagements führten den japanischen Bass nach Frankreich, Luxemburg, Österreich sowie in die Schweiz und die Niederlande. Nach Festengagements am Theater Würzburg und am Staatstheater Darmstadt ist er seit der Spielzeit 1996/1997 am Saarländischen Staatstheater festes Ensemblemitglied. Hier trat er in einer Vielzahl von Basspartien auf, darunter Fürst Gremin in »Eugen Onegin«, Gurnemanz in »Parsifal«, Sarastro in »Die Zauberflöte«, Banco in »Macbeth«, Wassermann in »Rusalka«, Sparafucile in »Rigoletto«, Landgraf Hermann in »Tannhäuser« und König Marke in »Tristan und Isolde«, wofür er 2013/2014 mit dem Preis des SponsorClubs ausgezeichnet wurde.

Außerdem sang er den Ghost in Pascal Dusapins »Macbeth Underworld«, eine Partie, mit der er 2023 auch an der Pariser Opéra Comique gastierte. Daneben ist er regelmäßig am New National Theatre in Tokyo zu Gast, wo er u. a. Daland in »Rigoletto«, Padre Guardiano in »La forza del destino« und Colline in »La Bohème« interpretierte.


Besetzt in Il trittico ∙ Gianni Schicchi

Simone Il trittico

Besetzt 2023/2024


Besetzt 2022/2023


Claudius
Dottore Grenvil

Besetzt 2021/2022


Besetzt 2020/2021


Nourabad, grand prêtre de Brahma

Besetzt 2019/2020


Colline
Wagner
Le Grand Inquisiteur

Besetzt 2018/2019


Zaccaria
Dottore Grenvil
Ein Polizeikommissar/Ein Notar
Wagner

Besetzt 2017/2018


König Alonso
Zaccaria
Colline, ein Philosoph
Zweiter Soldat