Turandot

Dramma lirico in drei Akten von Giacomo Puccini …

Sa 11. Jan
19:30 Uhr
Sa 18. Jan
19:30 Uhr
Mi 22. Jan
19:30 Uhr
So 02. Feb
16:00 Uhr
Do 13. Mär
19:30 Uhr
Großes HausWeitere Termine in Planung
Sa, 11. Jan, 19:30 UhrKarten
Sa, 18. Jan, 19:30 UhrKarten
Mi, 22. Jan, 19:30 UhrKarten
So, 02. Feb, 16:00 UhrKarten
Do, 13. Mär, 19:30 UhrKarten

Turandot

Dramma lirico in drei Akten von Giacomo Puccini | Libretto von Giuseppe Adami und Renato Simoni nach Carlo Gozzi |
Mit dem Finale von Luciano Berio | In italienischer Sprache mit deutschen und französischen Übertiteln

Das Ende ist der Anfang. Ein Volk im Blutrausch: Die öffentliche Köpfung eines weiteren Heiratsanwärters der Herrscherin steht bevor. Denn Prinzessin Turandot stellt jedem, der es wagt, ihr seine Aufwartung zu machen, drei Rätsel. Wer die Antworten nicht kennt, bezahlt mit dem Leben. Doch dann stört ein unbekannter Prinz das immer gleiche, tödliche Ritual, indem er gewinnt. Doch was?

»Turandot« ist nicht nur Puccinis letzte Oper, sondern blieb durch den Tod des Komponisten unvollendet. Mit Puccinis Ringen um die Moral der Geschichte kristallisierte sich die Kernfrage von »Turandot« heraus: Denn welches Ende verdient die vermeintlich eiskalte, männermordende Herrscherin? In Saarbrücken erklingt das nachkomponierte Finale von Luciano Berio, das Puccinis Entwürfe mit einer zeitgenössischen Musiksprache mischt.

Besetzung